Ich kandidiere für den Wormser Stadtrat

Startseite » Blog » Ich kandidiere für den Wormser Stadtrat

Ich möchte etwas verändern. Nicht nur reden und kritisieren – nein, ich möchte selbst mit anpacken und helfen, die Politik in Worms zu gestalten. Deshalb kandidiere ich bei den Kommunalwahlen am 26. Mai für den Wormser Stadtrat. Natürlich bei meiner Partei, der SPD.

Ich bin kein Politiker, ganz und gar nicht. Aber genau diesen Blick von außen möchte ich in die Kommunalpolitik von Worms einbringen: Meine Erfahrungen, meine Kompetenzen. Als Unternehmer, ehemaliger Vorstand und Manager habe ich in der ganzen Welt gewohnt – von Frankreich, Dänemark und Polen über die USA bis hin zu Singapur. Ich habe mein ganzes Leben lang Projekte umgesetzt und die typische Herangehensweise eines Managers tief verinnerlicht: Ziel setzen, analysieren, einen Weg finden, entscheiden und dann umsetzen.

Worms ist meine Heimat. Ich bin in Abenheim aufgewachsen und hier zur Schule gegangen. Worms hat mich nie los gelassen, ich war so oft ich konnte daheim. Seit drei Jahren lebe ich nun wieder hier und bin glücklich, zuhause zu sein.

Ich möchte mit viel Motivation, Pragmatismus, besten Kontakten und sicher auch einer Menge Ungeduld helfen, die Politik in Worms zu verändern. Ich habe nicht auf alle Fragen eine Antwort und nicht für alle Probleme eine Lösung. Aber ich weiß oft einen Weg, Antworten und Lösungen zu finden.

Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai können Sie mich auf der Liste der SPD auf Platz 36 wählen. Ich bitte Sie: Helfen Sie mir, die Politik in Worms zu verändern! Dafür brauche ich viele Unterstützerinnen und Unterstützer, die mich direkt in den Stadtrat wählen. Packen wir es an!

Scroll to Top